Beitrags-Archiv für die Kategory 'Der Hausbau'

Alte Zimmertür wird zur Garderobe

Sonntag, 7. März 2010 18:09

Ich weiss nicht mehr, wo ich soetwas gesehen habe, aber ich fand die Idee, aus einer alten Zimmertür eine Garderobe zu bauen, ganz nett.
Also ebay bemüht, und ein wenig gestöbert..
Für knapp 40 Euro konnte ich eine alte Zimmertür ersteigern.
Leider habe ich vom ursprünglichen Zustand keine Foto gemacht, denn sie sah echt wild aus..
Nachdem dann in mühevoller Kleinarbeit sämtliche Lackschichten entfernt worden waren, stand sie das erste Mal „nackt“ vor mir..

Mein Lieblings-Nachbar, Reiner hat dann die Möglichkeit gehabt, unsere Metall-Elemente zusammen zu schweissen, und nach der Endmontage kann sich die Garderobe echt sehen lassen.

Thema: Der Hausbau | Kommentare (1) | Autor:

Pflasterarbeiten im Eingangsbereich fertig gestellt

Mittwoch, 14. Oktober 2009 22:55

Heute sind die zwei Pflasterer der Firma Otten mit den Arbeiten vor dem Haus fertig geworden.
Jetzt sind die Zufahrten zu den zwei Garagen und der Weg zur Haustür in Segmentbögen gepflastert worden.
Das Podest vor der Haustür wurde in einem Halbkreis angelegt, und das Podest rechts neben der Haustür, auf dem später die Gartenbank stehen soll, wurde in zulaufende Doppelreihen gepflastert.
Die Fläche vor der Haustür wurde anschliessend noch mittels eines 2-Komponenten-Fugenmaterials versiegelt.
Jetzt können wir endlich mit sauberen Schuhen zum Haus gelangen, und beide Garagen sind komplett nutzbar.





Thema: Der Hausbau | Kommentare (2) | Autor:

Zuwege nehmen Gestalt an

Donnerstag, 8. Oktober 2009 22:53

Die Pflasterarbeiten vorm Haus schreiten voran, und das Pflasterbild nimmt langsam Gestalt an.
Es ist schön zu sehen, wie die Segmentbögen aufgebaut werden, und sich so nach und nach die gesamte Fläche darstellt.


Thema: Der Hausbau | Kommentare (0) | Autor:

Terrassenbelag fast fertig, Zuwege vorne werden gepflastert

Mittwoch, 7. Oktober 2009 22:44

Heute ist die Terrasse soweit fertig gestellt worden.
Die Platten liegen, und es muss nur noch eine abschliessende Doppelreihe Kopfsteinpflaster mittels Zement-Rückenstütze um die Fläche gelegt werden.
Da die Pflasterarbeiten im vorderen Bereich aber erst angefangen sind, muss halt noch gewartet werden, ob und wenn ja, wieviele Steine übrig bleiben..

Zeitgleich haben die zwei Mitarbeiter der Firma Otten
damit begonnen, sich langsam durch die 25 tonnen Kopfsteinpflaster zu kämpfen.
Und so wird auch der Eingangsbereich unseres Hauses langsam ansehnlich.

Thema: Der Hausbau | Kommentare (7.799) | Autor:

Terassenplatten werden verlegt

Sonntag, 27. September 2009 22:24

Heute wurde damit begonnen, die Terassenplatten zu verlegen.
Da es sich insgesamt um fünf verschiedene Grössen an Platten handelte, war es nicht ganz einfach immer den Überblick über das Verlegemuster zu behalten, aber am Abend sah es doch schon ganz ordentlich aus.

Thema: Der Hausbau | Kommentare (0) | Autor:

Inschrift über dem Eingang wird vergoldet

Samstag, 19. September 2009 22:12

Da heute schönes Wetter war, hat Tanja die Inschrift im Balken über dem Eingang ausgemalt.
Zu diesem Zwecke haben wir eine schöne Farbe mit einem gewissen Goldanteil organisiert.
Jetzt leuchten die Buchstaben und Zahlen schön goldgelb.
Nachdem alles getrocknet ist, wird noch ein Klarlack aufgebracht, um die Farbe zu schützen.



Wenn jetzt die obere Hälfte des Hauses auch noch ein zweites Mal gestrichen wurde, sieht es bestimmt noch besser aus!

Thema: Der Hausbau | Kommentare (3) | Autor:

Platten für die Terrasse sind da

Freitag, 18. September 2009 22:18

Als wir heute morgen gegen 06.45 aus dem Küchenfenster sahen, konnten wir unseren Augen kaum glauben.
Frei nach dem Motto..“Der frühe Vogel fängt den Wurm“ stand der LKW mit den bestellten Terrassen-Platten vor der Haustür.
Nach einer kurzen Einweisung hat der freundliche Fahrer der Firma Hatebur in Olfen die 11 Paletten nahe der späteren Terrasse gestellt.

Jetzt muss noch ein ordentliches Planum angelegt werden, und es kann losgehen..

(Auch hier ist wieder der Unterschied zwischen den einmalig und zweimalig gestrichenen Holzbalken zu sehen.)

Bei den bestellten Platten handelt es sich um eine Terrassenplatte von KANN.
Genauer gesagt ist es die Serie Vienna in der Farbe Vienna Sunset.
Wir verlegen 5 verschiedene Formate um so ein harmonisches Gesamtbild zu bekommen.

Thema: Der Hausbau | Kommentare (1) | Autor:

Kopfsteinpflaster für die Zufahrten und Wege ist da

Mittwoch, 16. September 2009 22:00

Heute morgen bin ich in Begleitung eines Sattelzuges losgefahren und habe 25 tonnen Kopfsteinpflaster abgeholt.
Das Kopfsteinpflaster, oder auch Kleinpflaster ist ursprünglich als Strassenbelag genutzt worden, und hat somit schon eine entsprechende Patina, da eine Seite bereits entsprechend abgefahren ist. Wir haben uns für einen Basalt entschieden, da er sich ganz gut vom Sandstein abhebt.
Gegen 10.00 Uhr waren wir wieder zurück, und der Fahrer hat die ganze Ladung schön ordentlich vors Haus gekippt.


Victor von der Firma Mühlenhaus hat derweil angefangen, das Holz des Hauses in zweites Mal zu streichen.
Man kann recht gut die Farbunterschiede der Seitenwand und der Hausfront erkennen.

Ich selbst habe nach der ordnungsgemäßen Absicherung des Kopfsteinpflasters mittels Warnbaken damit begonnen, den Unterbau für die Terrassenplatten zu mischen.
Also schön ordentlich 9 Schaufeln Granulat in die Mischmaschine, und drei Schaufeln Sand dazu.. fertig..

Thema: Der Hausbau | Kommentare (0) | Autor:

Regenwasser-Versickerung für die Zufahrt gebaut

Sonntag, 23. August 2009 21:52

Um uns nicht noch mehr unnötige Abwassergebühr aufs Auge drücken zu lassen, haben wir die zwei Aco-Dränage-Rinnen mittels KG-Rohren verbunden, und lassen das Regenwasser in dem angelegten Natursteingarten versickern.
Dazu habe ich mit meinem Kollegen Sven eine etwa 2 m³ große Grube ausgehoben.
Diese Grube haben wir mit Filtervlies ausgelegt, und Kieselsteine eingefüllt.
Anschliessend wurde alles wieder mit Vlies abgedeckt, und mit Erde bedeckt.


Thema: Der Hausbau | Kommentare (1) | Autor:

Die Küchentür ist da

Freitag, 21. August 2009 21:49

Die Küchentür war ja die letzte Tür, die fehlte.
Heute ist auch diese Tür eingebaut worden.
Es ist auch eine Kilsgaard-Tür, allerdings mit einer raumhohen Zarge mit Glaseinsatz.
Auch die Tür haben wir mit Glaseinsätzen gewählt, um den Blick in den Flur zu wahren.

Thema: Der Hausbau | Kommentare (0) | Autor: